Hinter den Kulissen

Bühnenbauer, Kostümschneider, Requisitenbastler und andere gute Geister- ohne deren Arbeit ein Theaterstück nicht möglich wäre!



 Florian Zehrer und Christian Mairinger 

 

Flo (1979) und Moarä (1983) sind unsere Allzweckwaffen! Keiner baut so gute Bühnenbilder wie unsere Superhandwerker, und keiner schafft Umbauten in den Pausen so schnell wie die beiden. Letztens haben sie eben mal schnell den Backstage-Bereich vergrößert und einen Requisiten-Container aufgebaut. Immer im Hintergrund, immer bescheiden, immer zuverlässig. Ohne die beiden wäre ein Brettlhupfer-Theater nicht denkbar.

Vielen Dank für Eure wertvolle Arbeit in all den Jahren!


Conny Berghammer 

 

Conny (1995) ist 2019 zusammen mit Kathi Stocker als Souffleuse engagiert. Schon bei den Proben ist sie zur Stelle, wenn der Text halt dann doch noch nicht so richtig sitzt. Das verschafft den Schauspielern Sicherheit von Anfang an. Bei den Aufführungen kann eine gute Souffleuse dann die Retterin in höchster Textnot werden. Außerdem gilt vielleicht die alte Brettlhupfer-Regel: Unsere Souffleusen stehen alle irgendwann selber auf der Bühne ...

 


Kathi Stocker

 

Eine gute Souffleuse wie Kathi ist nicht nur für den Notfall da, wenn bei einer Aufführung mal ein Texthänger passiert. Auch schon während der Probenzeit sitzt sie im Zuschauerraum und hilft den Spielern über Lücken im Gedächtnis hinweg. So kommen die Proben zügiger voran, und alle haben mehr Spaß. Danke!


Katharina Waldschütz (geb. Estner)

 

Kathi (1982) stand erstmals bei "Figaros Hochzeit" auf der Bühne und spielte den Richter Don Gusman Brid´oison. 2007 glänzte sie in ihrer großen Rolle als schillernde Jannet Bock in "Tatort: Villa Bock". Seitdem unterstützt sie uns bei jedem Stück tatkräftig hinter den Kulissen und näht schicke Kostüme  - beispielsweise das umwerfende Kostüm des Ordnikus in "Himmel und Hölle" - und Vorhänge und kümmert sich um organisatorische Angelegenheiten.


Seppi Estner

 

Der vierte Brettlhupfer aus der Theater-Familie Estner. Seppi (1994) kümmerte sich in "Himmel und Hölle" um allerlei technische Feinheiten, steuerte die Musikanlage und sorgte für die richtige Musik zur richtigen Zeit. Wir sagen Danke und finden, er passt super in unseren verrückten Brettlhupfer-Haufen! Bei "Ala-Din" hielt Seppi mit seiner Filmkamera einige lustige und skurrile Momente fest, die sich während einer Aufführung hinter den Kulissen abspielen ... 2019 übernimmt er zusammen mit Peter Poensgen die Tontechnik.


Peter Poensgen

 

Bäda ist bekannt und beliebt als Schauspieler mit großem komödiantischem Talent - ob als penibler Steuereintreiber in "Ala-Din und die Wunderlampe" (2013), als skurriler Direktor des Abnormitätenkabinettes von "Kasimir und Karoline" (2015) oder als die eine Hälfte des frechen Brüderpaares in "Das Gespenst von Canterville" (2017).

Bei "Neurosige Zeiten" macht er Bühnenpause - aber er sorgt zusammen mit Seppi Estner für die Tontechnik und setzt damit seine bisherigen Mitspieler gekonnt in Szene.


Maria Obendorf

Johannes Obendorf

 

Familie Obendorf im Brettlhupfer-Fieber: Neben Mama Maria und Schwester Marie war 2017 erstmals auch Johannes (2000) mit dabei. Zu seinem Debüt übernahm er gleich die wichtige Rolle des Lichtmeisters und sorgte dafür, dass alle Spielszenen perfekt ausgeleuchtet wurden. 2019 ist er wieder am Start.


Johannes Danzer

 

Unser Youngster Johannes (1999) ist unsere Wunderwaffe im Neuland Internet. Homepage, Facebookseite und Onlineverkauf auf den neuesten Stand bringen? Layout für Plakat, Flyer, Programmheft und vieles mehr entwerfen? Alles kein Problem für ihn! Johannes leistet eine großartige Unterstützung für die alten Hasen Leonhard und Christian im Kampf mit dem Computer. Auch den Ticketverkauf koordinierte er souverän. Wir sagen nur ein Wort: Vielen Dank!


 

Andrea Brunner (geb. Bauer)

 

Unsere Profi-Maskenbildnerin Andrea (1986) sorgte vor allem beim "Nackten Wahnsinn" und bei "Neurosige Zeiten" für den richtigen Lidschatten, die nötigen Farben und vieles mehr. Sie hat einen reichhaltigen Fundus an Cremes, Masken, Make-Up, Farben - was frau eben so braucht. Und dass nach der "Behandlung" bei ihr sogar "Schönheitskönige" wie beispielsweise Michi, Ludwig, Leonhard, Marini oder Christian einigermaßen passabel ausschauen - das ist dann wirklich eine tolle Leistung unserer Andrea! Wir sind der Meinung, das ist Spitze! Vielen Dank für die super Unterstützung!


Barbara Zehrer und Maria Aigner-Irger

Lasst euch verwöhnen am Brettlhupfer-Standl. Ob vor der Aufführung, in der Pause oder hinterher - Maria Aigner-Irger und Barbara Zehrer haben einiges im Angebot. Ihre vielen Ideen und die liebevolle Dekoration sorgen für ein tolles Ambiente und machen aus dem Theaterbesuch ein unvergessliches Erlebnis.

 



Thomas Ambacher

 

Verstärkung in der Sound-Abteilung!

Thomas (1992) war 2017 zum ersten Mal dabei und übernahm gleich den wichtigen Job des Tonmeisters. Er sorgte dafür, dass auf Schloss Canterville immer die richtige musikalische Stimmung herrschte - da durfte es auch mal eine Hardrock-Nummer und eine Elvis-Einlage sein. 


Marie Obendorf

 

Unsere Jüngste meistert gleich eine ganz große Aufgabe: Marie (2002) hatte als aufmerksame Souffleuse die schwierigen Horvath-und Canterville-Texte sofort parat, wenn jemand auf der Bühne nicht mehr weiter wusste. Danke!


Julia Obermüller (geb. Biechl)

 

Ob bei der Recherche von Kostümen und Requisiten, oder bei Saaldeko und Bewirtung - Julia (1982) ist ein schier unerschöpflicher Quell der Kreativität. Sie sprüht vor Ideen - und sie verschafft so manchem Darsteller das rechte Make-up. Wenn es sein muss, auch zwei Minuten vor Aufführungsbeginn. Beim "Gespenst von Canterville" kümmerte sie sich um die komplette Kostüm-Ausstattung und verbrachte dafür viel Zeit im Fundus des Freien Landestheater Bayern, am PC bei der Recherche, an der Nähmaschine und bei Anproben. Am "Holzkirchner Komödchen" ist sie mittlerweile auch als Schauspielerin ("Die spanische Fliege", "Das Wirtshaus im Spessart") zu sehen. Wir sind begeistert und sagen Danke!


Anna Biechl

 

Unser Neuzugang Anna (1992) aus Miesbach verpasst unseren Schauspielern den perfekten Anstrich. Als gelernte Visagistin schafft sie es, sogar hoffnungslose Visagen ansprechend zu schminken. Danke für deine Hilfe und herzlich willkommen bei den Brettlhupfern!


Seppi Prebeck

 

Bregge (1994) feierte in "Himmel und Hölle" Theater-Premiere bei den Brettlhupfern. Er kümmerte sich zusammen mit Peter Poensgen um die beeindruckenden Lichteffekte. Sie sorgten für die richtige Beleuchtung und das passende Timing dazu. Zusammen mit Markus Dorn war er bei "Ala-Din" und "Kasimir und Karoline" als Licht- und Tonmeister engagiert. Wir sagen Danke für die Hilfe und freuen uns auf die nächste Zusammenarbeit! Übrigens: Bregges unermüdlicher Einsatz als DJ bei unseren After-Show-Parties ist legendär...


Markus Dorn

 

Zum ersten Mal dabei und gleich eine tragende Säule im Team: Markus (1993) ist seit 2013 unser Mann am Mischpult und kümmerte sich bei "Ala-Din" sowie "Kasimir und Karoline" um die tollen Lichteffekte, die unsere Aufführungen erst so richtig rund werden lassen. Vielen Dank! Im "Gespenst von Canterville" stand er erstmals selbst auf der Bühne - und bereitete den Zuschauern viel Spaß!


Steffi Stocker

 

Unersetzlich: Steffi (1992) kannte alle Texte von "Ala-Din und die Wunderlampe" wie sonst kaum jemand - als aufmerksame Souffleuse sorgte sie dafür, dass auf der Bühne alles glatt läuft. Zwei Jahre später hat sie die Seiten gewechselt - und gehört zum Ensemble von "Kasimir und Karoline" und "Das Gespenst von Canterville".


Helmut Ambacher

 

Für das Stück "Ala-Din und die Wunderlampe" bekamen wir Verstärkung von Helle (1989). Eigentlich wollte er nur zuschauen, wie sich sein kleiner Bruder Albert auf der Bühne bewährt - dann packte er gleich selber mit an. Zum Beispiel kümmerte er sich um flotte Umbauten und den Vorhang. Und nebenbei hat er noch mit seinem Bagger gewerkelt und den Backstage-Bereich vergrößert.  Vielen Dank!


Roland Metzner

 

Unser Gitarrenbauer Roland (1977) arbeitet im Hintergrund. Er unterstützt uns bei technischen Aufgaben, besorgt Requisiten aus seinem reichhaltigen Fundus und vieles mehr. Und - ganz wichtig - er hält unserer Regisseurin Steffi beruflich wie privat den Rücken frei, damit sie sich mit ganzer Kraft unserem Theater widmen kann.

Vielen Dank für Deine Mitarbeit!



Elisabeth Mairinger

 

Lisi war unsere Souffleuse beim Erfolgstheater "Der Nackte Wahnsinn". Ein turbulentes Stück, mit rasanter Handlung und schnellen Dialogwechseln. Also auch eine große Aufgabe für eine Souffleuse. Lisi unterstützte uns stets zuverlässig und mit großem Einsatz neben der Bühne. Herzlichen Dank dafür!


Bertl Meßmer

 

Gissä (1984) ist unser Mann für alle Fälle. Wo er gebraucht wird, ist er zuverlässig zur Stelle - und hilft beispielsweise beim Bühnenbau und -umbau, zieht Vorhänge auf und zu und sorgt dafür, dass auf, neben, hinter, unter und über der Bühne alles funktioniert. Wir sagen dafür herzlich Danke!


Hannes Waldschütz

 

Auch Hannes (1984) ist ein unentbehrlicher Unterstützer unserer Truppe. Er sorgt für einen reibungslosen Ablauf unserer Aufführungen und ist nicht nur als Handwerker ein gefragter Mann, sondern auch als Musiker: Bei "Die Drei Musketiere" war er einer der "Haudegen", die unsere Aufführungen musikalisch enorm bereicherten. Vielen Dank für die jahrelangen Hilfen!


Mehr über die Brettlhupfer: