Resonanzen zu "Neurosige Zeiten" 2019:


Es freut mich sehr, dass das Stück so gut angelaufen ist und ihr offenbar Spaß damit habt!

 

Die Fotos sehen auch echt nach super lustigen Vorstellungen aus! Mimiken, Bühnenbild und Kostüme sind auf jeden Fall vielversprechend ;-)

Jetzt aber erstmal noch richtig schöne, neurosige Zeiten wünsche ich!

 

Winnie Abel

Autorin von "Neurosige Zeiten"


„Neurosige Zeiten“: Ein sehr lustiger Abend, die Anreise aus Tirol hat sich wirklich gelohnt. Was haben wir gelacht 😊!

Super Schauspieler, perfekte Verpflegung! Sitzplätze auch ganz hinten noch voll in Ordnung! Macht weiter so!

Liebe Grüße von der 

Heimatbühne Brandenberg


Ein (Hardi-) Hammer-Abend!

Bin saumäßig stolz auf euch!

Der Wahnsinn is back in town.

 

Steffi Baier

unsere Regisseurin bei "Tatort: Villa Bock", "Der nackte Wahnsinn", "Himmel und Hölle", "Ala-Din und die Wunderlampe", "Kasimir und Karoline"


Mir hat's insgesamt sehr gut gefallen, vor allem die super Stimmung, die sich ja auch im Publikum widerspiegelte. Und eure unbändige Spielfreude war regelrecht ansteckend.

Hammer, was der Regisseur aus euch rausgeholt hat!

 

Regina Deflorin-D'Souza, Schauspielerin und Coach ("Heartbeatproject") aus Warngau 


Der Theaterbesuch war mir ein großes Vergnügen! In Wall hat der Wahnsinn Einzug gehalten. Das hat auch mit den Neurosen der Anstaltsbewohner zu tun, hauptsächlich aber mit einem raffinierten, witzigen und äußerst kurzweiligen Lügen- und Verwirrspiel. Und irgendwann stellt sich die Frage: Wer hat hier eigentlich einen Schlag? 

 

Sophie Kratzer, Journalistin und Eishockey-Nationalspielerin (Olympia-Teilnehmerin Sotschi 2014, WM-Vierte 2017)


Sau guad gspuid!

War richtig lustig😂

Weiter so!

 

Vroni Ettstaller,

Bayerische Bierkönigin 2019

 

(via instagram)


Liebe Brettlhupfer, ihr durchgeknallter theaterdamischer Kreativhaufen!

Für mich ist es unabdingbar für ein gutes Bühnenfeeling, ein bisschen "ver-rückt" zu sein. "Neurosige Zeiten" bringt es auf den Punkt, sind wir nicht alle ein bisschen ga-ga? Herzliche Gratulation für Euren Mut und Eure Leistung. Großes Kompliment an den Ludwig für das klasse Regie-Debüt!  

Bis zum nachsten Moi!

 

Sepp Grundbacher, 

Irschenberger Theater


Ohne jetzt einzelne Schauspieler herauszuheben, ist es also so: Ludwig, Du als Regisseur hast mit der Feinfühligkeit eines Magiers, wie auch schon Rosi Staber und Steffi Baier, Deine Darsteller so sicher und wissend um Geheimnis zu Leistungen gebracht, durch die dem Zuschauer / Zuhörer ein Staunen, ein Nicht-Fassen-Können und ein Glücksgefühl bis in die tiefsten Kammern seines Herzens hinein geschenkt werden.

 

Claudia Brodzinska-Behrend, 

Schauspielerin und Sprecherin 


Für hervorragendes Boulevard Theater braucht man nicht bis nach München fahren. Dem Theaterverein "Waller Brettlhupfer" e.V. sei Dank!

 

Alexandra Korimorth

Journalistin

(u.a. "Miesbacher Merkur", "Seeseiten", "Tegernseer Tal"-Magazin) 

 

Zur Premierenkritik "In Wall regiert der Wahnsinn" >>>


Die Inszenierung des Stückes mit dem kuriosen Titel brachte dem Theaterverein "Waller Brettlhupfer" e.V. tosenden Applaus ein. Kein Wunder! Das witzige Stück der jungen Autorin Winnie Abel mit ordentlichen Seitenhieben auf gängiges Gehabe in der Gesellschaft wurde großartig inszeniert und gespielt. 

 

Kulturvision e.V.

Verein zur Förderung der Kultur im Landkreis Miesbach

Zur gesamten Besprechung


Einfach phantastisch,

dieses Spiel mit

den Pastelltönen. 

 

Cécile Adolon,

angesehene, verheiratete

Hotel-Managerin

aus Berlin


Aus unserem

  • Schnaggä (Freitag, 03 Mai 2019 07:50)

    Mächs'd amoi wieda wos richtig zum Lacha,
    bis deine Boana krachan,
    gehs'd zu de Woia Brettlhupfa in Irrnanstoid,
    do wers'd kuriert und g'sund therapiert,
    awa da Lachmuskl werd sauwa strapaziert.

    Oafach bärig gschbuid......

  • Christine Weber Warngau (Freitag, 26 April 2019 16:34)

    Meine Liabn Theaterspieler,
    ganz ganz tolle Leistung! Die Rollen perfekt besetzt!
    Danke füa den schena Abend�


via Facebook